Vosi bekommt zwei Sitze im Stadtrat

|  

Zur Chemnitzer Kommunalwahl am 7. Juni 2009 konnte die erst im März des Jahres gegründete Wähler­vereinigung Chemnitz (Vosi) 4,23% der Stimmen und somit zwei Sitze im Stadtrat erhalten. Für die Wäh­lervereinigung, die auf Initiative ei­niger Mitglieder und Mitarbeiter des Volkssolidarität Stadtverband Chem­nitz e.V. entstanden ist, werden die kommenden fünf Jahre die beiden Stadträte Steffi Barthold und And­reas Wolf im Stadtparlament sitzen.

 

Fraktionsstatus

Mit diesen zwei Sitzen verfügte die Wählervereinigung Volkssolidari­tät Chemnitz über die notwendige Stärke, um eine Fraktion gründen zu können. Mit diesem Fraktionsstatus sind nicht nur finanzielle Zuschüsse verbunden, sondern er...

Weiterlesen

Die Volkssolidarität als Interessenvertreter

|  

„Was macht eigentlich die Volkssolidarität in einer Zeit, in der die sozialen Unterschiede immer stärker werden, für die ärmeren Menschen unserer Gesellschaft?“ Solche und ähnliche Fragen werden von den Mitgliedern des Verbandes oft gestellt. VS Aktuell führte aus diesem Grund ein Interview mit Regina Ziegenhals, der Vorsitzenden des Volkssolidarität Stadtverband Chemnitz e.V.

 

  • Frau Ziegenhals, die Volkssolidarität stellt sich selbst nicht nur als Mitglieder- und Wohlfahrtsverband dar, sondern bezeichnet sich auch als sozial-politischer Interessenvertreter. Wen vertritt die Volkssolidarität?

 

Zunächst natürlich die Interessen der vielen Mitglieder der Volkssolidarität. Es sind bundesweit...

Weiterlesen

Wahlkampfauftakt am 1. Mai 2009

|  

Am 1. Mai 2009 findet ab 10.00 Uhr die Wahlkampfauftaktveranstaltung der Wählervereinigung Volkssolidarität Chemnitz im „Treff am Rosenhof“ statt. Geplant ist ein buntes Programm im Außen- und Innenbereich, wozu prominente Gäste eingeladen werden. Die Kandidaten der Wählervereinigung Volkssolidarität Chemnitz stellen sich den Bürgern

von Chemnitz vor und stehen für Gespräche zur Verfügung. Während des Wahlkampfauftaktes wird auch das Wahlprogramm präsentiert werden.

Weiterlesen

Wählervereinigung Volkssolidarität gegründet

|  

Am 4. März 2009 trafen sich die Delegierten der Wohngruppen des Volkssolidarität Stadtverband Chemnitz e.V. zu einem außerordentlichen Verbandstag in der Begegnungsstätte Clausstraße 27. Eingeladen hatte der Vorstand des Stadtverbandes, da Mitglieder des Vereines an diesen mit dem Vorschlag herangetreten sind, bei der Kommunalwahl 2009 mit einer eigenen Wählervereinigung WV Volkssolidarität Chemnitz“ (Vosi) anzutreten.

Die Wählervereinigung Volkssolidarität Chemnitz möchte bei der Wahl des Stadtrates am 7. Juni 2009 eine Alternative mit sozialer Kompetenz bieten. Sie will vor allem die Nichtwähler ansprechen, die sich von den etablierten Parteien nicht vertreten fühlen und sich...

Weiterlesen